Alles was mit personenbezogenen Daten zu tun hat, ist hochsensibel. Dabei handelt es sich um alle Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer Person, wie z. B. Namen und Adressen, etc.. Darunter fallen neben Kundendaten im Vertrieb auch Arbeitnehmerdaten in der Personalabteilung.

Das schreibt die Gesetzgebung vor:
Nach § 4f Bundesdatenschutzgesetz besteht die Verpflichtung, wenn in der Regel mehr als 9 Mitarbeiter personenbezogene Daten geschäftsmäßig zum Zwecke der Übermittlung erheben, nutzen oder verarbeiten, grundsätzlich die Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten.

Intern oder Extern?
Der Datenschutzbeauftragte in Ihrem Unternehmen.

Die Entscheidung ob intern oder extern ist bei genauer Betrachtung aller relevanten Kriterien meist schnell getroffen. Natürlich können Sie einen qualifizierten Mitarbeiter damit beauftragen. Doch neben der Ressourcenbindung entstehen dadurch auch nicht unerhebliche Kosten, z. B. für - Schulungen, Fortbildungslehrgänge, Versicherungen und Fachliteratur. Auch unterliegt der interne Datenschutzbeauftragte der beschränkten Arbeitnehmerhaftung, d. h. es haftet in jedem Fall der Geschäftsführer. Zudem unterliegt der interne Datenschutzbeauftragte einem besonderen Kündigungsschutz.

Mit LICKES IT-SYSTEMS sind Sie garantiert schnell auf der sicheren Seite -

  • mit den Gesetzen
  • durch Vertrauen
  • durch Erfahrung und Fachkompetenz
  • durch individuelle Beratung

Profitieren Sie von unserer großen Erfahrung - wir beraten Sie gerne ausführlich.

Scroll to Top